Auf der Spur der Freude

Auf der Spur der Freude zu leben und zu arbeiten ist ein revolutionärer Akt der Selbstfürsorge und der Fürsorge für die Welt. Freude ist eine revolutionäre Kraft. Nicht gemeint damit ist die Freude in Friede und Eierkuchen. Oder die Augen zu verschließen vor dem, was…

Anstiftung zur Freude #52

Vor Jahren lernte ich während einer Fortbildung die Übung „Ressourcenfass“ kennen. Sie besteht aus drei Schritten. Der erste: feststellen, wie ist mein Ressourcenfass gefüllt. Zum Beispiel „Veranlagung“. Das ist sozusagen eine geschenkte Ressource. (Bei mir ist das z.B. mein Optimismus). Für die anderen „Füllungen“ –…

Bäume

Ein Spaziergang zum Hochzeitsbaum bringt mir wieder lebhaft vor Augen dies Bild, in dem zwei ihren Platz gefunden haben. Auch unter der Erde, wie ich vermute, miteinander verschlungen und verwoben. Den Hochzeitsbaum habe ich so genannt, eine Eiche und eine Kiefer kunstvoll aneinander gewachsen, seit…

Anstiftung zur Freude #51

Vom Philosophen Sokrates wird folgende Geschichte erzählt: Eines Tages kam ein Mann zu Sokrates. Er war ein bisschen aufgeregt und wollte unbedingt etwas los werden.  „Ich muss dir etwas über diesen Freund von dir erzählen.”, fing er an. Sokrates hob die Hand. „Einen Moment“, sagte…

Anstiftung zur Freude #50

Im letzten Anstiftungsbrief schrieb ich über Hoffnungsträger*innen. Eine Leserin in Portugal schickte mir darauf hin dieses Foto. Ich habe sie gefragt, ich darf es weitergeben. Ein wunderbares Symbol für den Frühling, der bei uns noch etwas auf sich warten lassen, doch unvermeidlich kommen wird. In…

Anstiftung zur Freude #49

„Erstens kommt als anders, zweitens als man denkt“, soll Wilhelm Busch vor rund 150 Jahren gesagt haben. Ich kann das für die ersten Tage des neuen Jahrs unterschreiben. Mein Neubeginn wurde durch Covid gebremst. So fiel zum ersten Mal seit 11 Monaten der Anstiftung zur…

Anstiftung zur Freude #48

Vor ein paar Monaten mailte mir eine Freundin einen Video Clip, in dem ein kleiner Bär im blauen Dufflecoat mit der englischen Königin Tee trinkt. Am Ende zeigen sich beide ihre Marmeladenbrote. Er hat seines unterm Hut, sie ihres in der Handtasche. Unterdessen jubeln draußen…

2022

1. Mein Vater stirbt am 15. Januar. Ich habe das Glück, ein paar Stunden an seinem Bett zu sitzen. Als ich im Hotel gerade mein Zimmer verlängern will, macht er sich davon. 2. Erlebe den Tod als klare und klärende Energie. 3. Seit Februar versende…

Das Herz denkt wie ein Kind.

Ich schaue aus dem Fenster. Die Welt draußen ist von Reif überzogen und weil sich in diesem Moment zum ersten Mal seit längerem die Sonne blicken lässt, glitzert es adventlich zauberhaft. Vor ein paar Tagen musste ich aufgrund der anhaltenden Kälte meinen Freudepalast räumen, das…